Trendsport Aqua-Jogging in Wien - Sanftes Training für den ganzen Körper

Aqua-Jogging ist ein Fitnesstrend, der aus den USA stammt. Eine Wissenschaftlerin an der Universität von Nevada forschte schon zu Beginn der 90er-Jahre, welche Unterschiede es zwischen den Körperbewegungen im Wasser und an Land gibt. In ihrer Forschungsarbeit fand sie heraus, dass sich einige Bewegungen besonders gut für den Sport im Wasser eignen. Seither erfreut sich Aqua-Fitness auch in unseren Breiten einer großen Beliebtheit. Viele Ärzte verordnen Aqua-Sport bei Patienten mit Muskel- oder Bindegewebsschwäche, bei Haltungsschäden, bei Rheuma und auch bei Durchblutungsstörungen. Aber auch Übergewichtige probieren häufig das Aqua-Jogging aus, um auf gelenkschonende Weise abzunehmen. Wenn Sie sich für die Trendsportart Aqua-Jogging interessieren, finden Sie in Wien dafür über 40 Schwimmbäder. Gerade in den Hallenbädern, den Hallen- und Freibadkombinationen und den Familienbädern werden mittlerweile oftmals schon spezielle Aqua-Jogging-Kruse angeboten, die den Einstieg erleichtern.

Aqua-Jogging in Wien
Auch bei der US-Navy wird Aqua-Jogging regelmäßig betrieben

Welche Vorteile hat Aqua-Jogging?

Bei jedem Wasseraufenthalt wird der Druck auf die Blutgefäße erhöht. Dementsprechend strömt eine größere Menge Blut zum Herzen und der Herzmuskel muss mit jedem Schlag mehr Blut in den Kreislauf pumpen. Um den Organismus mit sauerstoffreichem Blut zu versorgen, muss das Herz bei Aktivitäten im Wasser dementsprechend weniger arbeiten. Die Pulsfrequenz sinkt und gleichzeitig wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt. Während Sie beim Schwimmen den Wasserwiderstand so niedrig wie möglich halten, wird gerade dieser Widerstand beim Aqua-Jogging eingesetzt, um die Muskeln zu stärken, ohne die Gelenke zu stark zu belasten.

Kalorienverbrauch bei Aqua-Jogging

Viele Menschen entscheiden sich für Aqua-Jogging, um ein paar Kilogramm Gewicht zu verlieren. Das klappt bei dieser Trendsportart aus den USA auch sehr gut, denn der Kalorienverbrauch liegt im Durchschnitt bei etwa 800 Kalorien pro Stunde. Sie verbrauchen beim Aqua-Jogging also in der Regel sogar mehr Kalorien als beim klassischen Joggen. Natürlich variiert der Kalorienverbrauch von Person zu Person und hängt unter anderem von der Größe, dem Körpergewicht, dem Geschlecht und dem Alter ab. Zudem beeinflusst die Wassertemperatur die Höhe der verbrauchten Energie. Eine noch effektivere Gewichtsabnahme lässt sich auf jeden Fall erzielen, wenn das Aqua-Jogging-Training zusätzlich mit einer geeigneten Diät kombiniert wird. Dafür kommt zum Beispiel die kohlenhydratarme Ernährung in Frage. Sportnahrung-Engel schreibt dazu: „Die in den Fettreserven eines Körpers befindlichen Kohlenhydrate werden erst dann genutzt, wenn der Körper nicht ausreichend Kohlenhydrate erhält. Genauer gesagt wandelt der Körper bei mangelnder Kohlenhydratversorgung das Körperfett in einen alternativen Energieträger (Keton) um.“ Dementsprechend eignet sich die Low-Carb-Ernährung gut, um überflüssige Pfunde schnell loszuwerden.

Worauf sollten Einsteiger achten?

Grundsätzlich eignet sich Aqua-Jogging auch für Sport-Einsteiger, weil es einfach zu erlernen ist. Im Prinzip wird eine ähnliche Technik wie beim Joggen an Land ausgeführt. Wichtig ist, dass die Arme mitschwingen. Das Wasser sollte bis zu den Hüften oder bis zur Brust reichen. Dabei gilt: Je tiefer das Wasser, desto anstrengender und effektiver ist das Training. Für Einsteiger gibt es Aqua-Jogging-Kurse, die durchaus empfehlenswert sind. Dort lernen Sie, wie Sie die Bewegungen richtig ausführen, ohne Ihre Gelenke zu belasten. Fortgeschrittene können sich dann an das Tiefwasser-Jogging wagen, welches mit einer Schwimmweste ausgeführt wird. Zudem besteht die Möglichkeit, Gewichte für die Füße oder Hanteln ins Training einzubeziehen, um einen intensiveren Trainingseffekt zu erzielen. Im Idealfall sollten Sie zwei- bis dreimal in der Woche für jeweils eine halbe bis dreiviertel Stunde trainieren, um Ihre Muskeln zu kräftigen und die Fettverbrennung anzukurbeln.

Alternativen zum Aqua-Jogging

Sie möchten sich im Wasser sportlich betätigen, aber Aqua-Jogging ist nicht das Richtige für Sie? Dann treffen Sie vielleicht mit Aqua-Rhythmik mit Musik eine bessere Wahl. Einige Hallenbäder in Wien bieten in der Winterzeit entsprechende Kurse an, bei denen Sie zu beliebten Musikhits im Wasser turnen. Weitere beliebte Trendsportarten im Wasser sind zum Beispiel Aqua-Zumba, Aqua-Robic und Aqua-Walking.


Mit dem Anmelden zum Newsletter wird Ihre E-Mailadresse im Sport Newsletter-Verteiler von sport-oesterreich.at gespeichert. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich dazu verwendet, dass Sie in unregelmäßigen Zeitabständen einen E-Mail-Newsletter von office@sport-oesterreich.at erhalten. Ihre E-Mailadresse wird am Server von MailChimp bis auf Widerruf gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen zur Erklärung gemäß Informationspflicht DSGVO finden Sie unter den Datenschutz-Bestimmungen. Mit dem Anmelden zum Newsletter stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu.



Gesundheitshinweis

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie unbedingt einen Arzt konsultieren sollten, wenn körperliche Beschwerden während sportlicher Aktivität enstehen.

Hinweis für Anfänger

Bevor Sie mit dem Training beginnen, suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie sich die körperliche Tüchtigkeit für ein gesundes Training bescheinigen.

wiener sport twitter xing-gruppe sportmöglichkeiten in ost-österreich wiener sport fanpage