Gesunde Sportnahrung in Wien

Eine Vielzahl an Sportnahrung- und Supplementenhersteller stehen uns am Weltmarkt zur Verfügung. Bedenklich hoch ist die Anzahl der Hobbysportler, die ihre Leistungsfähigkeit ohne fundiertes Fachwissen durch Einnahme von Sportnahrung steigern. Wie kann ein/e HobbysportlerIn am besten herausfinden, welche Sportnahrung speziell für sie/ihn am besten ist? Antworten auf diese Frage möchten wir hier auf den Grund gehen.

Infos zum Thema Trinken

Gerade im Sommer ist viel trinken ein sehr wichtiger Bestandteil sportlicher Leistungsfähigkeit. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen einen Artikel darüber auf unserer Partner-Website sport-oesterreich.at.

Wie unterscheidet man zwischen Nahrungsergänzung und leistungssteigernder Sportnahrung?
Eine möglichst klare Linie zwischen der Einnahme von Supplementen (Nahrungsergänzung) und leistungssteigernden Substanzen kann man am besten dann ziehen, wenn man sich von qualifizierten Ernährungsspezialisten betreuen lässt, welche sich intensiv mit Ihnen, Ihren Lebensumständen, sportlichen Zielen, körperlichen Verfassung, etc.. auseinandersetzen. Für einen Hobbysportler ist es leider meist unmöglich, sich notweniges fundiertes Fachwissen anzueignen.

Wie kann man das herausfinden?

  • Beratung und Recherchen nicht über das Internet machen, sondern persönlich bei Spezialisten in Anspruch nehmen. Tests sollten möglichst in der eigenen Sportart und immer verbunden mit einer individuellen Leistungs- und Stoffwechseldiagnostik erfolgen. Der Berater muss dem Kunden nachweislich jenes Präparat verabreichen, das bei ihm auf Grund des individuellen Bedarfs auch wirklich wirkt. Und Wirkung ist messbar! Es wäre beispielsweise unvernünftig, dem Sportler Magnesium zu empfehlen, wenn weder die Sportart noch individuelle Speicherkapazitäten dies erforderlich machen.
  • Ein Berater ist nur dann gut, wenn er Zusammenhänge, Zusammensetzung, Wirkungen und Anleitungen zu Produkten geben kann. Beispielsweise kann bei vielen Präparaten Reinheit, Standardisierung, etc... garantiert werden, wenn der Berater den Hersteller und dessen Philosophie kennt.

Gesunde Nahrungsergänzung vs. Doping
Nahrungsergänzung ist kein Doping sondern eine Notwendigkeit (nicht nur im Sportbereich!). Wer gut supplementiert, sich mit seinem Körper und dessen Energiereserven auseinandersetzt, hat nicht nur mehr Erfolg sondern kennt auch seinen Körper besser. Bedauerlich ist die Tatsache, dass oftmals gute Supplemente in einem Topf mit Doping-Präparaten geworfen werden, und umgekehrt. Genau hier, bei der Wahl des richtigen Supplements, können professionell ausgebildete Ernährungs- und Sportwissenschaftler optimal weiter helfen - Ihrer Gesundheit zu Liebe!

Nehmen Sie Sportnahrung nicht auf die leichte Schulter - ein Beitrag zur Bewusstseinsbildung

Wissenswertes zur Sportnahrung in Wien

Gesunde Sportnahrung dient als Nahrungsergänzung (Supplement) u.a. zur Leistungssteigerung (bzw. schnelleren Regeneration) im Sport. Wann empfehlen Sport- und Ernährungswissenschaftler die Einnahme von Supplementen?

  • Bei intensiven Trainingsphasen
  • Bei Trainingslagern, wo schnellstmögliche Regeneration ein Thema sein kann
  • Bei Wettkämpfen
  • Auch im alltäglichen Leben um den Körper das zu geben, was ihm im Alltag vorenthalten wird

Um Sportnahrung richtig einnehmen zu können, empfiehlt es sich jedenfalls zu Beginn dies ernährungs- und sportwissenschaftlich prüfen zu lassen, mit einer fundierten Ernährungsanalyse, Erstellung eines Trainingsplanes und Blutbildmessung. Nur dann, richtig abgestimmt, wird künftig die erwünschte Leistungssteigerung erfolgen.

Gefahr: Hersteller von Sportnahrung versprechen oft raschen Erfolg (zB. in Bezug auf und vor allem bei Muskelaufbau)! Entsprechend häufig sind die Erwartungen des Sportlers höher, als der eintretende Erfolg. Lassen Sie Ihrem Körper die nötige Zeit! Werbung verspricht den Einsatz von natürlichen Hormonen, minimaler Aufwand für maximalen Erfolg, der Energiehaushalt erhöht wird, etc.. (Bitte verwechseln Sie diese Aussage nicht mit durchaus positiven raschen Erfolgen durch "gesunde" Supplemente, welche über eine hohe Bioverfügbarkeit verfügen.)

Mögliche Nebenwirkungen von falscher (falsch eingenommener) Sportnahrung

Die falsche Einnahme von Sportnahrung kann Leber und Herz belasten, sich auf die Kornonargefäße negativ auswirken, Herz-Kreislauf-Beschwerden hervorrufen, den aktiven- sowie passiven Bewegungsapparat zu schnell überfordern, zu Übertraining führen und psychologische Nebenwirkungen hervorrufen.

Aus diesen Gründen empfehlen wir Ihnen, sich vor der Wahl und Einnahme von Sportnahrung in Wien eine seriöse Untersuchung und Beratung zu machen.


Lesetipp: Möglicherweise interessant für Sie zum Lesen ist unser Artikel zum Thema Fitness und Ernährung.

Hinweis für Anfänger

Bevor Sie mit dem Training beginnen, suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie sich die körperliche Tüchtigkeit für ein gesundes Training bescheinigen.

Gesundheitshinweis

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie unbedingt einen Arzt konsultieren sollten, wenn körperliche Beschwerden während sportlicher Aktivität enstehen.