Petra Unfried - Sport im ganzheitlichem Sinn, Triathlon und Pole Dance


Die Wiener-Sport-Redaktion ist heute eingeladen bei Top-TrainerinPetra Unfried in Klosterneuburg, welche uns ihre spannende Geschichte über Erfolge, Siege und Niederlagen erzählt.

Petra Unfried

Petra Unfried, geboren am 4.1.1976, gelernte Goldschmiedin - ist seit mehr als 15 Jahren im professionellen Personal-Trainer-Bereich tätig. Petra blickt auf eine beachtliche sportliche Karriere im Triathlon zurück, welche sie 7 Jahre lang im Leistungsbereich mit einer Weltmeisterschaftsbeteiligung (70.3 Florida Clearwater 2007) betrieben hat. Doch der Weg dorthin war alles andere als einfach und genau dieser Weg interessiert uns besonders.

Du wächst an deinen Aufgaben und Herausforderungen! .. erzählt uns Petra ganz enthusiastisch auf die Frage, wie sie das alles mit ihrem neuen Studio unter einen Hut bekommt.

Maximilian Unfried

Petra: Ich bin überglücklich, dass unser neues Studio in Klosterneuburg vor Kurzem geöffnet hat. Die Eröffnungsfeier am 23.2.2013 war ein voller Erfolg. Besonders große Freude habe ich über die zahlreichen Kinder, die in meine erste offizielle Kinder-Zumba-Stunde gekommen sind. Als Mutter von meinem 4-jährigen Maximilian sehe ich den Bereich Kinderfitness für die körperliche und geistige Entwicklung als besonders wichtig an.

Wiener Sport: Ja, auch wir sind absolut der Meinung, dass Kinder Bewegung und Förderung benötigen. Wie schaffst du es bloß, deine Familie, den Sport und das neue Studio so toll unter einen Hut zu bekommen?

Petra: Die Kraft und Energie für das alles erhalte ich durch meine Familie und den regelmäßigen Sport, welchen ich nach meinen Grundregeln des ganzheitlichen Trainings betreibe. Besonderen Dank für die großartige permanente Unterstützung gilt dabei meinem Ehemann, besten Freund und Geschäftspartner Harald Unfried und meinem Sohn Maximilian, der sich auch schon aktiv am täglichen Geschehen mit Freude beteiligt. Ohne euch wäre das alles nicht möglich - DANKE :)

Petra Unfried

Wiener Sport: Und was macht das Move Up zu so etwas Besonderem?

Petra: :) schon Konfuzius hat das richtig erkannt: "Suche dir einen Job, den du liebst und du wirst nie wieder arbeiten müssen!". Die Freude und Energie, mit welcher wir hier arbeiten, ist essenziell für die Motivation aller unserer Kunden. So wie die richtige geistige Haltung im Sport von höchster Bedeutung ist, genauso wichtig ist das auch im Alltag. Wenn du was mit Begeisterung machst, wirst du sicherlich auch Leute damit im positiven Sinne anstecken. Diese Einstellung und die persönliche Trainings-Betreuung durch mich hat sich bereits in vielfacher Weise bewährt. Und das ist ein weiteres Indiz dafür, dass wir uns gemeinsam am richtigen Weg befinden.

Petra Unfried Poledance

Wiener Sport: Wow.. für uns klingt das nach einem ganz neuen Konzept, sehr kundenorientiert und persönlich betreut.. ist ja nicht selbstverständlich, wie wir aus eigener Erfahrung wissen..

Petra: Ja, richtig erkannt - bei uns stehen die Menschen und ihre individuellen Bedürfnisse im Mittelpunkt. Eingehende Anamnese, persönliche Beratung, Trainingsplanerstellung, Trainingssteuerung (wahlweise mit Personal Trainings-Einheiten) und Fitness-Checks zu absolut fairen Preisen. Bei uns wird nur das bezahlt, was effektiv in Anspruch genommen wird.

Wiener Sport: Ok, wow.. wo können wir uns einschreiben lassen? :)

Petra: Ihr braucht gar keine Mitgliedschaft mit Laufzeit, Kündigungsfristen, etc.. so etwas gibt es bei uns nicht! Es ist viel einfacher: schaut auf meine Homepage www.pat-cat.at unter Stundenpläne für Erwachsene und kommt vorbei. Es gibt direkt bei uns im Studio Monatskarten und 10er-Blöcke. Bei Fragen dazu einfach anrufen oder per E-Mail.

Petra Unfried zum Thema Triathlon


Wiener Sport: Andere Frage, was uns auch brennend interessiert ist, wie das mit deiner beachtlichen Triathlon-Karriere begonnen hat.

Petra Unfried

Petra: Gerne, angefangen hat alles mit meinem damaligen Job als Personal Trainerin in einem namhaften Fitnesscenter im ersten Wiener Gemeindebezirk. Einige meiner damaligen Kollegen waren gute Triathleten (und Sportwissenschaftler). Gemeinsam haben wir im Jahr 2004 einen 4-Stunden-Spinningmarathon ins Leben gerufen. Während des 4-stündigen Work-Outs lief am Flatscreen vor uns ein Video vom Hawaii-Ironman, welches mich absolut fasziniert hat. Ab diesem Tag stand mein Entschluss fest: ich werde Triathletin und fahre nach Hawaii :)

Wiener Sport: Und.. hast du dein Ziel erreicht.. bis nach Hawaii?

Petra: Hawaii war es dann leider nicht ganz.. dafür bekam ich einen Slot für die WM 2007 in Clearwater, was größter Erfolg und zugleich persönliche Niederlage für mich bedeutet hat.

Wiener Sport: Was ist passiert?

Petra: ..hmm.. ganz einfach.. topfit, körperlich und mental auf dem Höhepunkt bekam ich beim Radfahren eine für mich heute noch unverständliche 4-Minuten Zeitstrafe. Danach passierte mir am Rad noch kurz vor der Wechselzone 2 ein Reifenplatzer. Den letzten Radkilometer habe ich aus Zeiteffizienz-Gründen das Rad laufend über die Wechselzone gebracht. Heute kann ich darüber lachen, aber damals war das für meinen Kopf furchtbar. Die vielen Entbehrungen und investierten Stunden, der ganze Aufwand und damit verbundenen Kosten - die angepeilte Zeit war quasi unrealistisch zu erreichen, was mich beim restlichen Verlauf des Wettkampfes mehr hinunterzog als sonst irgendetwas. Dennoch habe die die Ziellinie nach 05:31:27 überschritten.

Wiener Sport: Wir sehen das nicht als Niederlage, ganz im Gegenteil: tolles Ergebnis!

Petra: Richtig, andererseits habe ich auf eine Zielzeit hingearbeitet, welche aufgrund dieser unvorhersehbaren Zwischenfälle einfach nicht mehr zu erreichen gewesen wäre. Grundsätzlich war das alles für mich in vielerlei Hinsicht nur von Vorteil. Die großartige Erfahrung mit Top-Athleten der Weltspitze beisammen zu sein, eigene Grenzen zu überschreiten und damit richtig umzugehen.. anders noch: überhaupt seine Grenzen kennen zu lernen, die ganze geistige Erfahrung, die damit verbunden ist, alles zusammen ein wichtiger Teil dessen, was mich heute ausmacht.

Wiener Sport: Wie ging es dann weiter, wie lange hast du dann noch aktiv Leistungssport betrieben?

Petra: Leistungssport - es war die beste Lebensschule für mich. Eigentlich wollte ich 2008 nochmal voll angreifen und habe entsprechend trainiert, doch wie das Leben so ist, habe ich Mitte Jänner 2008 erfahren, dass ich schwanger bin. So leid es mir um die damaligen sportlichen Ziele war - umso mehr freut mich die Nachricht über unseren Nachwuchs Maximilian :)

Wiener Sport: Ohh.. na das war sicher eine sensationelle unerwartete Nachricht..

Petra: Oja, in der Tat war es das.. na gut, dann Petra halt jetzt Mama, und Meisterin der Disziplinen Füttern, Wickeln und 24-Stunden-Langzeit-Personal-Trainingsbetreuung :)

Petra Unfried Poledance

Wiener Sport: Petra, hast du ein Motto einen Slogan, oder so etwas in diese Richtung?

Petra: Wer selber nicht brennt, kann andere nicht entfachen!

Wiener Sport: Eine Frage noch zum Abschluss: wie stellst du dir deine Zukunft vor, mit Move Up und deinen sportlichen Zielen?

Petra: Es wird Großartiges im Move Up passieren, und nähere Infos dazu folgen wenn es soweit ist ;). Aus sportlicher Sicht möchte ich mich im Pole Dance weiterentwickeln. Ich habe auch in Conny Aitzetmueller meinen Mentor gefunden. Sie ist mein großes Vorbild im Pole Dance und eine wahre Ikone - Vielen Dank an dieser Stelle an dich, Conny!

Wir bedanken uns herzlich für das äußerst interessante Gespräch und hoffen, dass wir unseren Lesern etwas von Petra's Philosophie und Tatendrang vermitteln konnten.

Petra Unfried, Donaustraße 106, 3400 Klosterneuburg

Mit dem Anmelden zum Newsletter wird Ihre E-Mailadresse im Sport Newsletter-Verteiler von sport-oesterreich.at gespeichert. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich dazu verwendet, dass Sie in unregelmäßigen Zeitabständen einen E-Mail-Newsletter von office@sport-oesterreich.at erhalten. Ihre E-Mailadresse wird am Server von MailChimp bis auf Widerruf gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen zur Erklärung gemäß Informationspflicht DSGVO finden Sie unter den Datenschutz-Bestimmungen. Mit dem Anmelden zum Newsletter stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu.



Gesundheitshinweis

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie unbedingt einen Arzt konsultieren sollten, wenn körperliche Beschwerden während sportlicher Aktivität enstehen.

Hinweis für Anfänger

Bevor Sie mit dem Training beginnen, suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie sich die körperliche Tüchtigkeit für ein gesundes Training bescheinigen.

wiener sport twitter xing-gruppe sportmöglichkeiten in ost-österreich wiener sport fanpage