Saisonstart 2014 - Austria Wien noch ohne Sieg

Für die Austria aus Wien ist der Start in die neue Saison bisher alles andere als positiv verlaufen. Denn gerade auch die Austria ist mit viel Hoffnung in diese neue Serie gestartet und daher hatten die Anhänger des Vereins mit Sicherheit auf einen guten Start gehofft. Allerdings ist daraus nun gar nichts geworden. Denn nach bisher zwei gespielten Partien konnte Austria Wien statt der erhofften sechs Punkte nur einen mickrigen Zähler verbuchen.

Austria Wien spielt nur Unentschieden im Heimspiel gegen SV Grödig

In der ersten Partie hatte die Austria Heimrecht und ging als klarer Favorit in die Partie gegen die Mannschaft des SV Grödig. Allerdings hatten die Veilchen bei dem ersten Spiel der Saison doch weitaus mehr Schwierigkeiten als gedacht. Daher gab es gerade in den ersten 45 Minuten der Partie wenig sehenswerte Angriffe und auch kaum Torszenen auf beiden Seiten, sodass es letztlich mit einem bis dahin leistungsgerechten 0:0 in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang waren es dann sogar zunächst die Gäste, die in der 54. Minute zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend durch Daniel Schütz mit 1:0 in Führung gingen. Erschreckend war nach diesem Gegentreffer vor allem, dass die Veilchen relativ wenig Druck auf das Tor des SV Grödig aufbauen konnten. Daher war der Treffer am Ende der Nachspielzeit durch Ola Kamara letztlich aus Sicht der Austria zwar verdient, aber der eine Punkt war für die Erwartungen trotzdem deutlich zu wenig.

Beim zweiten Spiel in Wolfsberg geht die Austria Wien unter

Viele Anhänger der Austria hofften nun natürlich darauf, dass die eigene Mannschaft sich bei dem Auftritt in Wolfsberg ganz anders präsentieren würde. Allerdings kam es für die Austria in diesem Spiel noch viel schlimmer. Dabei schwächten sich die Wiener direkt in den ersten Minuten der Begegnung selbst. Denn der Spieler Vanche Shikov sah nach einer absolut unnötigen Rangelei bereits in der 7. Minute die Rote Karte und schwächte die eigene Mannschaft damit enorm. Und so nahm das Drama für die Austria in Wolfsberg ihren Lauf. In der ersten Halbzeit kassierte die Austria trotz der Unterzahl zunächst nur einen Gegentreffer, sodass es mit einem 1:0 Rückstand in die Pause ging.

Am Ende eine deutliche 4:0 Niederlage für Austria Wien

Im zweiten Durchgang übernahmen dann die Wolfsberger immer mehr die Kontrolle über das Spiel und Austria Wien konnte kaum noch etwas dagegen setzen. Daher gab es für die Wiener mit 4:0 eine mehr als deutliche Niederlage am zweiten Spieltag und in den nächsten Begegnungen muss die Austria nun unbedingt punkten, um den negativen Trend zu stoppen. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Austria diese Entwicklung auch mit Hilfe des prominenten Neuzuganges Omer Damari aus Israel stoppen kann, dann wetten Sie doch mal auf den Ausgang der nächsten Spiele von Austria Wien. Besonders interessant kann das Wetten dabei sein, wenn Sie sich auf sportwettebonus.net über das Startguthaben des Buchmachers interwetten informieren.