Informationen zu Taekwondo in Wien

Taekwondo Wien

Diese asiatische Kampfkunst, bei der es vor allem auf Schnelligkeit und Dynamik ankommt, stammt aus Korea und unterscheidet sich von anderen asiatischen Kampfsportarten vor allem darin, dass beim Taekwondo die Fußtechniken sehr dominieren.

Allerdings gibt es natürlich auch Merkmale, die sehr typisch für asiatische Kampfkünste sind, so wird auch beim Taekwondo großer Wert auf Ethik, Disziplin und die Stärkung des Geistes gelegt.

So hat der Begründer dieser Sportart folgende Regeln aufgestellt, zu denen sich jeder Taekwondo Schüler bekennen sollte:

  • Ich verpflichte mich, die Grundsätze des Taekwondo einzuhalten
  • Ich verpflichte mich, meinen Trainer und alle Höhergestellten zu achten
  • Ich verpflichte mich, Taekwondo nie zu missbrauchen
  • Ich verpflichte mich, mich für Freiheit und Gerechtigkeit einzusetzen
  • Ich verpflichte mich, bei der Schaffung einer friedlicheren Welt mitzuarbeiten

Taekwondo eignet sich generell unabhängig von Alter, Talent oder Kondition für jeden, da es aber auf Selbstverteidigung ausgerichtet ist, empfiehlt es sich natürlich sehr für Frauen und Kinder, um sich im Ernstfall selbstbewusst gegen bewaffnete wie auch unbewaffnete Angreifer verteidigen zu können.

Wie auch bei anderen Kampfsportarten wie Karate, Judo oder Jiu Jitsu gibt es auch beim Taekwondo ein Graduierungssystem mit verschiedenen Gürtelfarben. Um die jeweils nächsthöhere Graduierung zu erlangen, müssen Prüfungen vor einer Prüfungskommission abgelegt werden. Die Gürtelfarben unterscheiden sich in den einzelnen Ländern geringfügig, in Österreich gilt:

  • Anfänger - weiß (Neueinsteiger)
  • 10. Kup - gelb
  • 9. Kup - gelb oder gelb-grün
  • 8. Kup - grün
  • 7. Kup - grün oder grün-blau
  • 6. Kup - blau
  • 5. Kup - blau oder blau-braun
  • 4. Kup - braun
  • 3. Kup - braun oder braun-rot
  • 2. Kup - rot
  • 1. Kup - rot oder rot-schwarz
  • 1. bis 10. Dan - schwarz (bei Kindern 1. bis 3. Poom, rot-schwarz längsgestreift)
  • 7. bis 10. Dan - wird vom Kukkiwon verliehen

Weitere Infos zu Taekwondo in Wien erhalten sie auf der Website des ITF Austria

Wo kann man Taekwondo in Wien erlernen?

Taekwondo Wien

Im 20. Wiener Gemeindebezirk hat im Jänner 2016 eine neue Taekwondo-Schule ihre Pforten geöffnet. In den Räumlichkeiten des Campus Brigittenau (Brigittenauer Lände 224, 1200 Wien) wird in einem großen Turnsaal jede Woche Montag, Mittwoch und Freitag trainiert. Das Training ist auch speziell für Familien und Kinder geeignet. Es werden für Anfänger die Grundübungen anhand von einfachen Übungen aufbauend vermittelt. Unter der professionellen Anleitung von Mag. (FH) Sebastian Nica wird Kampfsport zum idealen Ausgleich von Beruf und Alltag. Zusätzlich steigert das regelmäßige Training die körperliche Fitness und das Selbstvertrauen.

Trainingszeiten:

  • Montag: 17:30 - 19:00 Uhr
  • Mittwoch: 18:00 - 20:00 Uhr
  • Freitag: 17:30 - 19:00 Uhr

Terminvereinbarung und Anfragen:


Mit dem Anmelden zum Newsletter wird Ihre E-Mailadresse im Sport Newsletter-Verteiler von sport-oesterreich.at gespeichert. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich dazu verwendet, dass Sie in unregelmäßigen Zeitabständen einen E-Mail-Newsletter von office@sport-oesterreich.at erhalten. Ihre E-Mailadresse wird am Server von MailChimp bis auf Widerruf gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen zur Erklärung gemäß Informationspflicht DSGVO finden Sie unter den Datenschutz-Bestimmungen. Mit dem Anmelden zum Newsletter stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu.



Gesundheitshinweis

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie unbedingt einen Arzt konsultieren sollten, wenn körperliche Beschwerden während sportlicher Aktivität enstehen.

Hinweis für Anfänger

Bevor Sie mit dem Training beginnen, suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie sich die körperliche Tüchtigkeit für ein gesundes Training bescheinigen.

wiener sport twitter xing-gruppe sportmöglichkeiten in ost-österreich wiener sport fanpage