WINDOBONA - Indoor Skydiving im Windkanal

Österreichische Meisterschaften im Indoor Skydiving am 25.2.2017

Österreichische Meisterschaften Indoor Skydiving 25.2.2017

Spaß, Action und sportliche Herausforderung jenseits der Schwerkraft

Im September 2015 hat im Wiener Prater der WINDOBONA Windkanal seine Pforten geöffnet. Seit dem erfreuen sich immer mehr jung- und jungegebliebene Menschen an dem Gefühl der Schwerelosigkeit. Für die österreichische Marathonläuferin Conny Köpper, Tochter Corina Köpper und Markus Steinacher von wiener-sport.at allemal Grund genug, sich dem Gefühl des Fliegens hinzugeben. Das Video zeigt die ersten Eindrücke der drei sportlichen Testpersonen, die es kaum erwarten konnten, den Windkanal unter professioneller Anleitung zu testen.

Der WINDOBONA-Windkanal als Fun- und Sportgerät

WINDOBONA Indoor Skydiving Wien

Das WINDOBONA-Konzept spricht sehr viele verschiedene Menschen an. Grundsätzlich interessiert es fast jeden Menschen, wie es sich anfühlt sich ohne Bodenkontakt kontrolliert zu bewegen, praktisch die Schwerkraft hinter sich zu lassen. Das Geniale daran ist, dass der selbstständige Flug im Windkanal bei den meisten Menschen bereits nach 10 Übungsminuten funktioniert. Spätestens ab diesem Zeitpunkt ist der Funfaktor vorprogrammiert. "Step by Step" gewöhnt sich der Körper, Geist und die Feinmotorik an das neue Medium "Wind". Lediglich durch kleine kontrollierte Kopfbewegungen bewirkt man ein Sinken bzw. Steigen im Windkanal. Ausgebildete WINDOBONA-Coaches sind am Anfang stets dabei und geben leicht verständliche Anweisungen, die ein sicheres Erlernen garantieren.

Man muss nicht zwangsläufig sportlich sein, um im Windkanal Spaß haben zu können, aber es ist durchaus von Vorteil ein gewisses Maß an Fitness mitzubringen. Vor allem bei fortgeschrittenen Indoor-Skydivern spielt der sportliche Aspekt eine große Rolle. Es werden je nach Niveau und Disziplin auch Wettkämpfe im Windkanal ausgetragen. Mit unglaublicher Präzision, Geschwindigkeit und Eleganz bewegen sich bis zu maximal 8 FlugsportlerInnen gleichzeitig im Windkanal und gehen dabei bis an ihre Leistungsgrenzen.

Je nach Größe und Gewicht variiert die optimale Windstärke von ca. 100 km/h bei Kindern bis zu 280 km/h bei den Profis. Die Flugposition und Flughöhe wird durch Bewegungen und Gewichtsverlagerung des Körpers gesteuert. Je feiner und geübter die Bewegungen ausgeführt werden, desto präziser und eleganter verläuft der Flug. Dabei sind der Kreativität nahezu keine Grenzen gesteckt.

Mehr Informationen finden Sie auf der Website von WINDOBONA und auf Facebook.

Conny Köpper - Vize-Marathonstaatsmeisterin und Indoor-Skydiverin

Conny Köpper WINDOBONA Indoor Skydiving

Abbildung: (v.l.n.r.) Conny Köpper, Corina Köpper, Markus Steinacher

"Spaß und Motivation ist im Sport für mich ganz wichtig um meine Ziele zu erreichen. Speziell beim Indoor-Skydiving kennt der Spaß keine Grenzen, was für mich die optimale Basis für sportliche Entwicklung darstellt. Das Tolle daran ist, dass man ohne die Belastung von Gelenken wirklich Sport betreiben kann. In vielerlei Hinsicht und für viele LeistungssportlerInnen eine interessante Möglichkeit, ihr Training zu unterstützen, kann ich mir vorstellen", fasst Conny Köpper nach ihrem ersten Flug zusammen.

"WINDOBONA Indoor-Skydiving, eine Sportart die leicht zu erlernen ist und bei welcher man nicht auslernt", so das Fazit von Markus Steinacher (wiener-sport.at) über seinen ersten Eindruck.


Mit dem Anmelden zum Newsletter wird Ihre E-Mailadresse im Sport Newsletter-Verteiler von sport-oesterreich.at gespeichert. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich dazu verwendet, dass Sie in unregelmäßigen Zeitabständen einen E-Mail-Newsletter von office@sport-oesterreich.at erhalten. Ihre E-Mailadresse wird am Server von MailChimp bis auf Widerruf gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen zur Erklärung gemäß Informationspflicht DSGVO finden Sie unter den Datenschutz-Bestimmungen. Mit dem Anmelden zum Newsletter stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu.



Gesundheitshinweis

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie unbedingt einen Arzt konsultieren sollten, wenn körperliche Beschwerden während sportlicher Aktivität enstehen.

Hinweis für Anfänger

Bevor Sie mit dem Training beginnen, suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie sich die körperliche Tüchtigkeit für ein gesundes Training bescheinigen.

wiener sport twitter xing-gruppe sportmöglichkeiten in ost-österreich wiener sport fanpage