Alles übers Segeln in Wien

Historisches und Allgemeines zum Segelsport

Die Kraft des Windes macht es möglich mit Booten und deren Segel, von A nach B zu kommen. Dies wussten bereits die alten Ägypter. Im weiteren Verlauf der Geschichte entwickelte sich das Segelboot, als eines der wichtigsten Transport- und Handelsinstrumente der Welt. Diese endete erste mit Beginn der industriellen Revolution als die Schiffe mit Dampf- und Dieselmotoren angetrieben wurden. Seither wird Segeln fast ausschließlich zur Freizeit und sportlichen Beschäftigung ausgeübt. Dabei gibt es abhängig von Größe und Form des Segelbootes, die verschiedensten Klassen, wovon einige sich auch im olympischen Programm wiederfinden:

Segeln Wien
Olympische Bootsklassen:
  • 470er
  • 49er
  • Finn
  • Laser
  • Nacra17
  • RS:X

Die wichtigsten Begriffe des Segelsports sind Beispielsweise für die verschiedenen Kursänderungen „Wende“, was eine Drehung der Bootsspitze (Bug) durch den Wind bedeuten und „Halse“ was eine Drehung des Bootsendes (Heck) durch den Wind bedeutet. Die Kurse werden immer mit der Lage des Bootes zum Wind beschrieben. So ist der „Vorwind“ - Kurs (Wind gerade von hinten) der Schnellste und der „Am Wind“ - Kurs (Wind von schräg vorne) der Langsamste. Um ein Ziel zu erreichen was genau in der Richtung liegt, von der der Wind kommt, muss man durch sogenanntes „Kreuzen“ im “Am Wind“ – Kurs, sich heran tasten.

Natürlich ist der Segelsport in Österreich auch durch einen Dachverband sehr professionell vertreten. Ihm untergestellt sind die sehr zahlreichen Segelclubs und Vereine. Überall dort finden sie sicherlich all die Informationen, die man benötigt, um Segeln zu erlernen.

Der Segelsport ist in Österreich gut organisiert

Dafür sorgt der Österreichische Segel-Verband mit Sitz in Neusiedl am See. Die Strukturen im Segel- und Surfsport in Österreich sind hier klar definiert. Der Segel-Verband ist Mitglied des Nationalen Österreichischen Olympischen Komitees und ist in (u.a.) seiner Zweckmäßigkeit für die Wahrung und den Erhalt der körperlichen und geistigen Fähigkeiten der Vereinsmitglieder vorgesehen. Der Verband unterteilt sich in folgende Bereiche:

  • Spitzensport
  • Breitensport
  • Segel-Akadmie

Dem Verband untergeordnet finden sich die jeweiligen Landes-Segelverbände.

Segeln in Wien

Der Landessegelverband Wien hat seinen Sitz An der oberen Donau 191, 1220 Wien. Der Landessegelverband Wien beherbergt derzeit 7 Segelclubs.

Offiziell gesegelt werden darf nur an dafür ausgewiesenen Orten. Diese sind:

  • Obere Alte Donau
  • Untere Alte Donau
  • Neue Donau
Segelschulen in Wien

Neben den 7 Segelclubs stehen den WienerInnen zusätzlich 3 Segelschulen zur Verfügung, welche sich allesamt um die Segler und um Wettbewerbe (Regatten) kümmern.

Segelclubs und Segelschulen in Wien

Obere Alte Donau: Untere Alte Donau: Neue Donau:

Tipp Vielleicht interessieren Sie sich auch für:




Gesundheitshinweis

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie unbedingt einen Arzt konsultieren sollten, wenn körperliche Beschwerden während sportlicher Aktivität enstehen.

Hinweis für Anfänger

Bevor Sie mit dem Training beginnen, suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie sich die körperliche Tüchtigkeit für ein gesundes Training bescheinigen.

wiener sport twitter xing-gruppe sportmöglichkeiten in ost-österreich wiener sport fanpage