Rudern in Wien


Tipp für Ruder-Fans in Wien:
Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Vienna Nightrow-Regatta. Das Vienna Nightrow-Team veranstaltet heuer zum 4. mal diese Regatta, welche bis in die Abendstunden hinein andauert und die Rennstrecke mit Flutlichtanlagen beleuchtet wird, was zu einer ganz besonderen Atmosphäre beiträgt. Die Rückmeldungen der SportlerInnen und ZuseherInnen fallen sehr positiv aus. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.vienna-nightrow.com und auf Facebook.

Rudern erfreut sich auch im Breitensport immer größerer Beliebtheit. Die Ursprünge dieser Ganzkörper-Kraftausdauersportart reichen bis in die Antike zurück, wo man wenn der Wind für die Segel ausblieb, die Schiffe durch Ruder weiterbewegen musste. Sportlich etabliert wurde diese Art der Fortbewegung auf dem Wasser in England Anfang des 18 Jahrhunderts. In London wird noch heute eine der ältesten und prestigeträchtigsten Ruderregatten der Welt veranstaltet – das Achter Ruderrennen zwischen den Universitäten Oxford und Cambridge auf der Themse.

Technisch ist diese Sportart für die Ansprüche im Breitensport sehr einfach zu erlernen und fördert das Naturerlebnis und den Spaß an der Bewegung. Es wird dabei zwischen zwei Ruderarten unterschieden. Beim Skullen hält der Ruderer zwei Skulls (Ruder) in jeweils einer Hand und beim Riemen hält er einen Riemen (Ruder) mit beiden Händen. Neben den technischen Unterschieden, wird der Rudersport auch in verschiedene Bootsklassen unterteilt. Hierzu ein kurzer Auszug aus den wichtigsten Klassen:

  • Einer (Skiff)
  • Doppelzweier ohne Steuermann
  • Zweier ohne Steuermann
  • Zweier mit Steuermann
  • Doppelvierer ohne Steuermann
  • Vierer ohne Steuermann
  • Vierer mit Steuermann
  • Achter mit Steuermann

Diese Boote sind auch bei den olympischen Sommerspielen vertreten, wo auch Österreich immer wieder Erfolge feiern konnte. Darüber hinaus werden, wie in beinahe allen organisierten Sportarten, auch hier internationale Wettkämpfe und Meisterschaften ausgetragen. In Österreich wird der Rudersport durch den Österreichischen Ruderverband vertreten.

Eine artverwandte Sportart, welche wir gesondert erwähnt haben, ist das Kanufahren. Allein aus historischer Sicht ist Kanufahren sehr interessant, da es zu den ältesten Wasser-Fortbewegungsmitteln der menschlichen Zeitgeschichte zählt. Heute kann man auf der Neuen Donau in 1210 Wien Kanufahren. Mehr Informationen zum Kanufahren in Wien.

Rudern in Wien

Der Rudersport hat sich geografisch hauptsächlich entlang der Alten Donau und Wiener Donauinsel manifestiert, dort finden Sie eine überschaubare Anzahl an Rudervereinen und Ruderbootverleihen.

Der Wiener Ruderverein Donauhort liegt Am Brigittenauer Sporn in 1200 Wien und besteht bereits seit dem Jahr 1867. Dieser Ruderverein wendet sich hauptsächlich an den Breitensport. Entsprechend ist das Vereinsangebot auch auf Anfänger abgestimmt. Im Vordergrund steht der Spaß am Rudern. Auch im Winter besteht die Möglichkeit in der halle zu rudern.

Erwähnenswert ist auch der Wiener Ruderclub Donaubund. Der Ruderclub befindet sich am Dampfschiffhaufen 41 in 1220 Wien.

Unsere dritte Empfehlung ist der Wiener Ruderclub Argonauten. Der Ruderverein liegt An der unteren Alten Donau Nr. 21 in 1220 Wien.

Tipp Vielleicht interessieren Sie sich auch für:




Gesundheitshinweis

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie unbedingt einen Arzt konsultieren sollten, wenn körperliche Beschwerden während sportlicher Aktivität enstehen.

Hinweis für Anfänger

Bevor Sie mit dem Training beginnen, suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie sich die körperliche Tüchtigkeit für ein gesundes Training bescheinigen.

wiener sport twitter xing-gruppe sportmöglichkeiten in ost-österreich wiener sport fanpage