Surfen in Wien und der näheren Umgebung


Da zum klassischen Wellenreiten in Österreich das Meer und somit die richtig großen Wellen fehlen, wird in diesem Beitrag ausschließlich auf die Trendsportarten Windsurfen, Kitesurfen und Wakeboarden eingegangen.

Windsurfen

Das Windsurfen ist dem eigentlichen Wellenreiten wahrscheinlich noch am Ähnlichsten. Der Vorteil liegt darin, dass man auf Grund des Segels, welches am Surfboard montiert ist, unabhängig von Brandung und Wellen wird und somit auch auf ruhigen Seen, diesen Sport ausüben kann. Natürlich ist man auf Grund des Segels, sehr vom Wind abhängig. Auch beim Windsurfen, werden wie bei der Ursportart Surfen, die verschiedensten Tricks ausgeführt und in Wettkämpfen miteinander verglichen.

Wakeboarden

Wakeboarden kann man als eine Mischung von Wasserski und Wellenreiten beschreiben. Dabei steht man auf dem Wakeboard, was um einiges kleiner ist als ein Surfboard, ähnlich wie beim Snowboard, fixiert in einer Bindung und lässt sich von einem Motorboot oder von einem Lift ziehen. Auf Grund der Wellen des Bootes, kann man auch dabei die vielfältigsten Tricks und Sprünge ausführen und auch die Kurven des Wasserskiliftes bieten genügend Möglichkeiten um sich in die Luft zu katapultieren.

Kitesurfen

Eine Weiterentwicklung des Wakeboarden ist Kitesurfen. Diese Sportart, welche in den letzten Jahren einen großen Hype erfahren hat, ist sehr spektakulär anzusehen jedoch nicht so einfach zu erlernen. Ähnlich wie beim Drachensteigen ist man dabei, mit einem etwas größeren und lenkbaren Schirm, über Seile verbunden. Auf dem Wakeboard lässt man sich, auf Grund der Windkraft, von dem Kite ziehen und in die Höhe schleudern. Dabei werden sehr große Höhen erreicht und die wildesten Tricks gezeigt.

Möglichkeiten zum Surfen in Wien und naheliegender Regionen

Prinzipiell kann man diese Sportarten an jedem größeren Gewässer ausüben. In Wien bietet sich dafür die Alte- und die Neue Donau an, jedoch für richtigen Surfspaß empfehlen wir Ihnen den ca. 1 Autostunde entfernten Neusiedlersee. Die Surfer-Hochburg Podersdorf, jährlicher Schauplatz des Surf Worldcups, bietet alles was das Surferherz begehrt.


Tipp Vielleicht interessieren Sie sich auch für:




Gesundheitshinweis

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie unbedingt einen Arzt konsultieren sollten, wenn körperliche Beschwerden während sportlicher Aktivität enstehen.

Hinweis für Anfänger

Bevor Sie mit dem Training beginnen, suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie sich die körperliche Tüchtigkeit für ein gesundes Training bescheinigen.

wiener sport twitter xing-gruppe sportmöglichkeiten in ost-österreich wiener sport fanpage