Laufschuhe kaufen in Wien


Vorsicht beim Laufschuhkauf - nicht jeder Laufschuh ist für jeden Lauf- und Fußtyp gleichermaßen geeignet.

Ganz im Gegenteil, die falschen Laufschuhe zu kaufen kann eine deutliche Einschränkung und gesundheitsschädigende Umstände verursachen. Was hinter dieser Aussage steckt, möchten wir Ihnen nachfolgend beschreiben.

Ein Laufschuhverkäufer der sich nicht mit Ihrem Fuß beschäftigt, sondern den Laufschuh nach Lust und Laune für Sie auswählt, ist kein guter Laufschuhverkäufer. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen Sportfachgeschäfte mit kompetentem Personal aufzusuchen.

Ein Laufschuhverkäufer sollte:
  • Sie nach Ihrem Trainingsumfang oder nach Ihren Wettkampf-Ambitionen fragen, sollte herausfinden in welcher Leistungsklasse Sie sich bewegen
  • Sie fragen, wie lange Trainingsstrecken Sie maximal in einem Stück zurücklegen
  • Ihre Füße und den Zustand Ihrer Beinachsen überprüfen.
  • nach Beschwerden am Bewegungsapparat fragen.
  • sich erkundigen, in welchem Terrain Sie laufen (Asphalt, Wald, Gelände, Schotter, Laufband, ..)
  • ihren Gehstil und Gang beobachten, wenn Sie nur mit Socken und aufgekrempelter Hose vor ihm auf- und abgehen.
  • sollte Ihnen mindestens 2 bis 3 verschiedene Modelle anbieten können

Wie und wo können Sie Laufschuhe in Wien richtig kaufen?

Wir empfehlen Ihnen bei der Auswahl des Laufschuhes nicht zwangsläufig auf den Preis zu achten. Nur weil ein Laufschuh teuer ist (€ 150,- aufwärts) heißt das noch lange nicht, dass Sie dadurch ein besserer Läufer werden oder dieser Laufschuh Sie in physiologischer Hinsicht optimal unterstützt. Auch in psychologischer Hinsicht ist die Wahl der Laufschuhe wichtig, denn nur wenn Sie sich wirklich darin wohlfühlen, können Sie Freude am regelmäßigen Laufen entwickeln. Scheuen Sie deshalb nicht, den Laufschuh im Sportfachgeschäft Ihres Vertrauens ein wenig auszuprobieren. Haben Sie die Möglichkeit, den Laufschuh auf einem Laufband zu testen, machen Sie das. Haben Sie nach ein paar Minuten ein unsicheres Gefühl im Schuh, oder spüren Sie eine (auch wenn noch so kleine) Druckstelle, dann probieren Sie doch noch ein anderes Modell. Eine kleine Druckstelle nach kurzer Tragezeit kann sich während dem Training zu einer großen schmerzhaften Wunde oder Blase entwickeln.

Lassen Sie sich nicht von High-Tech-Floskeln und neuen technischen Errungenschaften blenden. Die Laufschuhe-Industrie versucht nach wie vor, den Käufer mit modernsten High-End-Versprechungen zu ködern. Vertrauen Sie lieber einem kompetenten Laufschuhexperten, der Ihnen auch ein nicht so "tolles" Modell empfiehlt.

Wichtig: ein Laufschuh sollte ein angenehmes "Schlapfengefühl" vermitteln, obwohl der Laufschuh gut (aber nicht zu fest) geschnürt ist. Achten Sie auch darauf, dass der Laufschuh eine Schuhgröße zu groß gekauft wird. Die Schuhspitze sollte ca. 1 Daumenbreite von den Zehenspitzen entfernt sein. Der Grund dafür liegt darin, dass während des Lauftrainings der Fuß größer wird. Dies kann bis zu einem Zentimeter und sogar etwas darüber ausmachen.


Aufbau eines Laufschuhes
lauschuhe-kaufen-wien

Die Abbildung oben zeigt Ihnen einen rechten Laufschuh, samt Beschreibung von einzelnen Komponenten, welche für die richtige Unterstützung Ihres Bewegungsapparates während des Lauftrainings von grundlegender Bedeutung sind:

  • Meshmaterial an der Oberseite des Schuhs: sehr atmungsaktiv, leicht, angenehm - sorgt für weitgehend trockene Füße
  • Die Mittelfußbrücke stabilisiert den Fuß und verhindert ein Verdrehen (Torsionschutz) von Vorder- und Hinterfuß.
  • Flexkerben im Vorfußbereich unterstützen ein anatomisch korrektes Abrollverfahren in der Abstoßphase der Laufbewegung
  • Die Laufsohle ist extrem abriebfest. Man kann die Laufschuhsohle in etwa mit einem Autoreifenbelag vergleichen.
  • Die Pronationsstütze ist eines der wichtigsten Themen, vor allem bei Menschen mit einer Pronationsschwäche im Knöchelbereich*. Wir werden nachstehend gleich näher darauf eingehen.
  • Die Dämpfungselemente eines Laufschuhes sind eines der komplexesten Themen in Bezug auf deren Entwicklung. Einerseits sollen Dämpfungselemente möglichst effektiv vertikalen Aufprallkräften entgegenwirken, andererseits die Stabilität des Laufschuhes nicht negativ beeinflussen.
  • Die meist weiße Zwischensohle besteht aus EVA (Ethylen-Vinyl-Acetat), welche auch maßgeblich für die Dämpfung verantwortlich ist. Dieses Material wird allerdings mit der Zeit spröde und verliert nach ca. 1000 - 1500 km Laufleistung deutlich an Dämpfungsvermögen. Der Zustand dieses Bereiches ist ein gut erkennbarer Indikator um zu sehen, ob man einen neuen Laufschuh benötigt. (Info: Wenn Sie einen Laufschuh 5 Jahre lang nur einfach stehen lassen, werden Sie einen neuen Schuh kaufen müssen, da EVA mit der Zeit ebenfalls an Qualität verliert.
  • Die austauschbare Einlegesohle eines Laufschuhes ist meist für das Tragegefühl mitverantwortlich. Aus eigener praktischer Erfahrung hat es immer wieder Situationen gegeben wo man einen scheinbar ungemütlichen Laufschuh durch einfaches Austauschen der Einlegesohle diesen zu einem wohlfühl- und druckstellenfreien Laufschuh umgewandelt hat.

Pronationsstützen für Laufschuhe

Ein nicht zu unterschätzender Anteil der Österreichischen Bevölkerung leidet unbewusst an dem physiologischen Phänomen der Pronation bei vertikaler Belastung im Sprunggelenk. Das bedeutet, dass bei jedem Schritt der Innenknöchel bei Belastung durch das Körpergewicht nach innen einknickt.

Pronation

Die Abbildung links zeigt deutlich, was passiert, wenn der Innenknöchel permanent nach innen kippt (proniert). Dies kann sich im Extremfall leider auf den gesamten Bewegungsapparat negativ auswirken. Eine Pronation löst womöglich eine Kettenreaktion aus, wie an folgendem Beispiel ersichtlich:

  • Sprunggelenk kippt nach innen
  • Achillessehe wird medial (innen) höher und somit ungleichmäßig beansprucht
  • Unterschenkel dreht dabei nach innen
  • Knie wird an der Innenseite mehr belastet
  • Was wiederum zur Folge haben kann, dass das Hüftgelenk einer permanenten Fehlstellung unterliegt

Nun kann man mit einer Pronationsstütze im Laufschuh diesen Kräften effektiv entgegenwirken. Aus diesem Grund werden auch für Nicht-Läufer immerwieder von Orthopäden "stabile" Laufschuhe mit Pronationsstütze empfohlen. Im Grunde genommen ist die Pronationsstütze eine härtere Gummimischung, welcher sich an der hinteren Innenseite der Laufschuhsohle befindet. Die Pronationsstütze kann durch diesen erhöhten Widerstand die vertikalen Aufprallkräfte abfangen. Je nach Härtegrad der Pronation und Gewicht des Läufers stehen viele Laufschuhmodelle mit verschiedensten Prontionsstütze-Graden zur Verfügung. Um hier den richtigen Laufschuh für Sie zu finden, ist es erforderlich, einen kompetenten Laufschuhverkäufer zu haben.

Wo können Sie nun richtig Laufschuhe kaufen in Wien?

Lauffachgeschäfte mit wirklich fundierter Beratung und kompetentem Fachpersonal:

TONY´S LAUFSHOP
Praterstraße 21
1020 Wien
Tel: +43 1 / 216 62 88
www.tonys-laufshop.at
LAUFSPORT BLUTSCH
Liniengasse 24
1060 Wien
Tel: +43 1 / 597 06 40
www.laufsport-blutsch.at



Gesundheitshinweis

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie unbedingt einen Arzt konsultieren sollten, wenn körperliche Beschwerden während sportlicher Aktivität enstehen.

Hinweis für Anfänger

Bevor Sie mit dem Training beginnen, suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie sich die körperliche Tüchtigkeit für ein gesundes Training bescheinigen.

wiener sport twitter xing-gruppe sportmöglichkeiten in ost-österreich wiener sport fanpage