Hippo-Sport - Behindertenreiten, Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren

Wo kann Hippo-Sport in Wien ausgeübt werden?

ASKÖ-Reitsportanlage Freudenau
Freudenau 555
1020 Wien

Kontakt:
Susanne Müller
Tel: +43 664 445 32 01
E-Mail: susanne.mueller1@yahoo.de

Besuchen Sie für weitere Informationen auch die Website www.hippo-sport.at.


Hippo-Sport Wien

Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren

Unter Heilpädagogischem Reiten und Voltigieren versteht man eine ressourcenorientierte Förderung und ein prozessorientiertes Begleiten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Hilfe eines Therapiepferdes. Abgestimmt auf die Bedürfnisse, Ressourcen und Fähigkeiten des Klienten werden psychologische, psychotherapeutische, rehabilitative und soziointegrative Maßnahmen mit Hilfe des Pferdes umgesetzt. Bei dieser ganzheitlichen Therapieform wird eine positive Beeinflussung des Befindens, des Sozialverhaltens und der Persönlichkeitsentwicklung angestrebt. Das Bewegt- und Getragenwerden auf dem Pferderücken und die Gestaltung der Beziehung zum Therapiepferd und zum Therapeuten unterstützen die Klienten in der Auseinandersetzung mit ihren individuellen Schwierigkeiten.

Behindertenreiten

Für viele Menschen mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung oder einer Sinnesschädigung stellt das Reiten, Fahren oder Voltigieren ein sportliches Lern- und Übungsfeld dar, das sie gemeinsam mit nicht behinderten Menschen nutzen können. Im Rahmen des Breitensports wird die Sportausübung gemeinsam mit dem Pferd zum Hobby und stellt eine Möglichkeit dar, soziale Kontakte zu knüpfen und der häufig behinderungsbedingten Bewegungseinschränkung entgegen zu wirken. Im Leistungsbereich messen behinderte Menschen ihr Können in speziell an Ihren Wettkampfklassen (Grade) ausgerichteten Prüfungen, z.B. bei den Para Olympics oder in Prüfungen gemeinsam mit nicht behinderten Reitern und Fahrern.

Bewegungs- und erlebnisorientierte Entwicklungsförderung

Junge Menschen stehen in ihrem Leben vor großen physischen, psychischen und sozialen Herausforderungen. Ziel der Erlebnispädagogik ist es, Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung umfassend zu fördern. Dabei sollen sie lernen, die an sie gestellten Aufgaben bestmöglich zu bewältigen.

Zielgruppen sind Kinder und Jugendliche:

  • mit Teilleistungs- und Lernschwächen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • ADHS
  • Sinnesbeeinträchtigungen
  • Geistiger Behinderung


Mit dem Anmelden zum Newsletter wird Ihre E-Mailadresse im Sport Newsletter-Verteiler von sport-oesterreich.at gespeichert. Ihre E-Mailadresse wird ausschließlich dazu verwendet, dass Sie in unregelmäßigen Zeitabständen einen E-Mail-Newsletter von office@sport-oesterreich.at erhalten. Ihre E-Mailadresse wird am Server von MailChimp bis auf Widerruf gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Alle Informationen zur Erklärung gemäß Informationspflicht DSGVO finden Sie unter den Datenschutz-Bestimmungen. Mit dem Anmelden zum Newsletter stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu.



Gesundheitshinweis

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie unbedingt einen Arzt konsultieren sollten, wenn körperliche Beschwerden während sportlicher Aktivität enstehen.

Hinweis für Anfänger

Bevor Sie mit dem Training beginnen, suchen Sie einen Arzt auf und lassen Sie sich die körperliche Tüchtigkeit für ein gesundes Training bescheinigen.

wiener sport twitter xing-gruppe sportmöglichkeiten in ost-österreich wiener sport fanpage